5 Tipps gegen Schwangerschaftsübelkeit

 

Plagt dich die Schwangerschaftsübelkeit?

 

Das erste Schwangerschaftsdrittel (1.-15. Schwangerschaftswoche) ist die Zeit der Anpassung. Jetzt finden besonders große Umstellungen im Körper statt und die werdende Mama kann unter Übelkeit und Müdigkeit leiden.

 

Jede Frau ist anders veranlagt und jede Schwangerschaft ist anders, deshalb können die Symptome bei jeder Frau anders sein! In meiner ersten Schwangerschaft kannte ich keine Schwangerschaftsübelkeit! Aber in meiner 2. Schwangerschaft litt ich von Anfang an an Übelkeit, flauem Magen und konnte den Geruch von vielen Speisen nicht ertragen (ich konnte vieles meine ganze Schwangerschaft über nicht riechen oder essen). Ich hatte keinen Appetit und wenn ich glaubte, dass ich etwas möchte, konnte ich es doch nicht essen. Es war ab und zu zum Verzweifeln. Da ich in meiner 1. Schwangerschaft bereits viele Bücher speziell aus dem Bereich Yoga und Ayurveda in der Schwangerschaft gelesen habe,  ich bin auch schon seit ca. 2004 regelmäßig bei meinem Ayurveda-Arzt, habe ich mir schnell Abhilfe schaffen können. Ich probierte viele Hausmittel und Tipps aus, und die natürlichen Hausmittel die wirklich gegen die Schwangerschaftsübelkeit geholfen haben, erfährst du hier.

 

Ganzheitliche Mittel die wirklich helfen

Ich habe alle meine hilfreichen Tipps gesammelt, die gegen Schwangerschaftsübelkeit helfen und diese erträglicher machen. Jedoch gibt es auf und abs und wenn man zu den Frauen gehört, denen schlecht ist, muss man das akzeptieren und sollte versuchen, ein Hilfsmittel seiner Wahl zu finden um die Situation erträglicher zu machen. Ganz los wird man die Schwangerschaftsübelkeit erst, wenn sich die Hormone im Körper wieder eingestellt haben, egal was man nimmt oder tut.  Warum manche unter dieser Übelkeit leiden und andere nicht, kann man bis heute noch nicht genau gesagt werden. 

Ich bin überzeugt, dass dir das Umsetzen der Tipps dabei helfen werden, dass die Übelkeit erträglicher ist. Aus diesem Grund habe ich euch die Hausmittel zusammengefasst, die mir am meisten gegen meine Schwangerschaftsübelkeit geholfen haben.

TIPP 1 -> Kleine, gesunde Snacks gegen die Schwangerschaftsübelkeit

In meiner Schwangerschaft bin ich nie ohne Snack aus dem Haus gegangen! Mindestens alle 2-3 Stunden musste ich eine Kleinigkeitnessen, damit ich die Schangerschaftsübelkeit in Schach gehalten habe. Und keine Sorge, auch wenn du eine Ausbildung machst und das essen während den Vorträgen verboten ist, Schwangerschaft ist eine Ausnahme!

Ich hatte immer Knäckebrot, einen Apfel, eine Banane, Nüsse oder Studentenfutter und andere gesunde Snacks dabei, um die Schwangerschaftsübelkeit einzudämmen! Und ACHTUNG! -> nie eine Banane in der Handtasche vergessen 😉

TIPP 2 -> Ätherische Zitrusöle

Jaaaa die ätherischen Öle sind herrlich! Sie helfen nicht nur gegen Übelkeit, sie machen dich munter und fröhlich! Öle von Zitrusfrüchten sind richtige Energiebooster! Ich habe Zitrusöle in der Schwangerschaft geliebt und hatte immer einen Roll-on dabei, damit ich mir das Öl auf die Handgelenke geben und daran riechen konnte.

Generell musst du aber in der Schwangerschaft aufpassen, da viele  ätherische Öle für die Schwangerschaft nicht geeignet sind.

TIPP 3 -> Frischer Ingwer gegen Schwangerschaftsübelkeit

Der Verzehr von Ingwer ist ein bekannter Tipp aus dem Ayurveda gegen Schwangerschaftsübelkeit. Auch bei frischem Ingwer gibt es Unterschiede! Achte bitte darauf, dass du einen Bio Ingwer kaufst. Du kannst für deinen Ingwertee ein wenig Ingwer raspeln oder ein paar Scheiben in eine Tasse geben, mit heißem Wasser aufgießen und 15-30 Minuten ziehen lassen. Trinke den Tee schluckweise über den Tag verteilt.  Du kannst den Tee auch mit einem Löffelchen Honig oder Zitronensaft verfeinern. Natürlich kannst du auch probieren auf einem kleinen Stück Ingwer zu kauen, wenn es dir nicht zu scharf ist.

TIPP 4 -> Entspannung & Yoga Nidra

Entspannung genauso wie Meditation, hilft in der Schwangerschaft in allen Lagen. Bei mir konnte ich feststellen, dass mir übel wurde, sobald ich einen Termin hatte, oder woanders hinfahren musste. Sobald ich entspannen konnte, war meine Übelkeit weg. Da es nicht förderlich und meist nicht möglich ist, den Großteil des Tages nur zu entspannen, empfehle ich dir “Yoga Nidra” (Der Schlaf des Yogis). Yoga Nidra ist wissenschaftlich erforscht und belegt, dass 20-30 Minuten wie 3 Stunden Schlaf wirken. Du bist erfrischt, entspannt und voller Elan - also auch optimal gegen die Schwangerschaftsmüdigkeit.

 

TIPP 5 -> Frische Luft & Bewegung gegen Schwangerschaftsübelkeit

In den ersten Monaten kann es in der Schwangerschaft zu extremer Müdigkeit und auch Übelkeit kommen. Vielleicht würdest du dich am liebsten nur auf die Coach liegen und entspannen. Aber um dem ganzen Entgegen zu wirken ist es wichtig, dass du regelmäßig eine kleine Runde in der frischen Luft spazieren gehst, auch wenn es in dieser Zeit eine große Überwindung ist. Die frische Luft hilft dir gegen die Übelkeit und die Bewegung in der frischen Luft tut Körper, Geist und Seele gut.

Und falls du einen Wald in deiner Nähe hast, gehe regelmäßig in den Wald. Vielleicht hast du ja schon mal von den heilenden und regenerierenden Kräften des Waldes gehört ❤️

Ich lade dich herzlichst zu meinem Online Workshop "5 Geheimnisse einer beschwerdefreien Schwangerschaft am 28. Mai um 18:30 Uhr via Zoom ein. Lade auch gerne eine Freundin oder Bekannte ein, die schwanger ist, denn gemeinsam macht es gleich viel mehr Spaß. HIER geht es zur ANMELDUNG!

 

Ich hoffe, dass ich dir mit diesen Tipps in den ersten Monaten deiner Schwangerschaft helfen kann. Natürlich gibt es noch weitere Methoden wie Atemübungen, Meditation, Akkupressur oder auch Yogaübungen, die sehr gut gegen Schwangerschaftsübelkeit helfen können. Wenn du noch mehr Tipps zur Schwangerschaft, Yoga und Ganzheitlichkeit bekommen möchtest, abonniere meinen Newsletter, folge mir auf Facebook/Instagram, oder abonniere meinen Youtube Kanal: Jasmin Pirchmoser.

 

Natürlich freue ich mich auch, wenn du mit mir Yoga übst, mit mir arbeitest oder mich kontaktierst, wenn dir etwas auf dem Herzen liegt!

 

Hast du weitere hilfreiche Tipps und Hausmittel, die dir in dieser Zeit geholfen haben? Dann hinterlasse mir unbedingt ein Kommentar unter diesem Beitrag.

 

Herzliche Grüße & Mamaste,

Jasmin

 

Foto: Photo by Xavier Mouton Photographie - Unsplash