Die Zeit nach der Geburt & die Rückbildung

Die Zeit nach der Geburt ist besonders!

 

Speziell die Zeit mit dem 1. Kind ruft oft Unsicherheit bei den frischgebackenen Eltern hervor. Was ist gut? Was ist nicht gut? Von allen Seiten bekommt man nach der Geburt Tipps und kennt sich irgendwann nicht mehr aus.

 

Auf jeden Fall ist es wichtig, dass die Mutter nach der Geburt auch ihr Gefühl hört, denn nur die Mutter weiß, was gut für ihr Baby ist.

 

Vor der Geburt wird die Mutter überakribisch untersucht, nach der Geburt nicht mehr! Nach der Geburt geht alles um das Baby, was auch gut ist, aber die Mütter dürfen nicht vergessen werden. 

 

Der Körper einer Mutter hat Höchstleistung betrieben, um das Baby zu kreieren, zu nähren, ... usw.

Deshalb muss der Körper nach der Geburt geschont werden. Ich empfehle jeder Mutter die 8 Wochen im Wochenbett zu bleiben und einfache Rückbildungsübungen wie Atemübungen, Wahrnehmungsübungen für den Beckenboden oder Dehnungsübungen gegen Verspannungen zu üben.

 

Es gibt 5 Dinge, die die meisten Frauen nach der Geburt nicht machen!

  • das Wochenbett ernst nehmen
  • Rückbildung machen
  • Hilfe annehmen
  • schwer heben
  • auf ihre Emotionen und Gefühle zu hören

In meinem Rückbildungskurs nach der Geburt lernst ...

  • du deinen Beckenboden wieder wahrzunehmen
  • Alltags-Tipps die deinen Beckenboden stärken
  • Übungen die deinen Körper nach der Geburt stärken

Frischgebackene Mamas lieben diesen Kurs, da sie im Kreis gleichgesinnter ihren Körper bewegen und wir uns über die typischen Themen nach der Geburt unterhalten und uns unterstützen.

 

Ich habe schon lange nicht mehr in meinem Blog geschrieben, weil ich selbst Mama geworden bin und mittlerweile Mama zweier wundervoller Kinder bin. Aber durch den tollen Kurs von Lilli Koisser #bloggold💰 ist mir wieder bewusst geworden, dass ich mit euch auf diesem Weg wichtige Themen teilen kann, damit ihr ein entspanntes Mama-Leben mit viel Energie lebt!

 

Speziell nach der Geburt meines 2. Kindes hatte ich einiges im Bezug Rückbildung mitgemacht, wodurch ich eine Rückbildungsausbildung bie BEBO gestartet habe und einen Workshop bei Juliana Affram "Vom Wochenbett zum Sport" absolviert habe.  Dort habe ich auch erfahren, was mir selber nach der 2. Geburt bewusst wurde, dass Yoga und/oder Pilates nach der Geburt nicht ausreicht bzw. ohne einen vorangegangenen Rückbildungskurs nicht unbedingt optimal ist, da auch die meisten Trainerinnen im Mama-Baby oder Rückbildungsyoga Bereich nicht so speziell trainiert sind, wie wenn man spezielle Kurse dazu absolviert hat

 

Die Zeit nach der Geburt ist soooooooooooo wichtig, damit wir alle ein glückliches und kontinentes Leben haben! Inkontinez ist so publik wie selten und das hat einen Grund, denn in vielen Ländern werden bereits mehr Windeln für Erwachsene als für Babys verkauft! Auch im Radio scherzten sie vor 2-3 Wochen, ob wir in 20 Jahren noch wissen, dass die Windeln eigentlich für die Babys entwickelt wurden! 

 

Deshalb empfehle ich jeder Frau nach der Geburt (auch Kaiserschnitt), den Beckenboden zu trainieren und einen Rückbildungskurs zu besuchen! Beckenboden Training ist auch die beste  Vorbereitung für eine Schwangerschaft!

 

Ab September starten wieder die neuen Kurse und ich freue mich sehr, wenn du dabei seid!

Sehr gerne kannst du mich auch online buchen, schreib mir dazu eine E-Mail an info@soundofyoga.at und wir vereinbaren einen online Termin.

 

Sehr gerne kannst du mir auch Fragen bezüglich "der Zeit nach der Geburt" stellen.

Melde dich, ich freue mich!

 

Herzliche Grüße & Mamaste,

Jasmin

 

 

 

 

Yoga ist nichts für dich?

Yoga ist nichts für mich … das habe ich schon oft gehört!

 

Hast du schon mal Yoga ausprobiert? Viele Menschen die ich kenne und frage, ob sie schon mal Yoga probiert haben meinen, dass es nichts für sie ist. Und die meisten meinen, dass es zu anstrengend ist und ihnen nachher alles weg getan hat …

 

… das kommt mir so vor wie, „kennst du EINE, kennst du alle“ … jedoch ist das definitiv nicht so!

 

Wenn du dir überlegst wie viele Yogaarten es gibt, nur um ein paar aufzuzählen: Hatha Yoga, Kundalini Yoga, Ashtanga Yoga, Iyengar Yoga, Anusara Yoga, Yin Yoga, Yoga Nidra usw.

Die Yogaarten stammen von verschiendenen Yogameistern aus Indien, manche wurden verwestlicht. Es gibt entspannte und schweißtreibende Yogastile! Wichtig beim Yoga ist, dass du bei dir bist und auf deinem Körper hörst! Beim Yoga vergleicht man sich nicht mit anderen, man übt bei sich selbst zu bleiben und das zu üben, was einem gut tut.

Speziell, wenn ich Yoga in Firmen unterrichte, sage ich, dass die TeilnehmerInnen in sich reinfühlen sollen und sich fragen sollen, wie es ihnen geht. Wenn Menschen einen stressigen Tag gehabt haben ist es zB nicht für jeder/n förderlich den Schulterstand/Kerze oder den Kopfstand zu üben, da es auf die Halswirbelsäule und den Nacken gehen kann.

Außerdem ist ein Ziel im Yoga, dass die Konzentration, auf dich und deinem Körper; womit du deine Wahrnehmung verbesserst, deine Sinne schärfst und entspannter wirst.

 

Wichtig! Yoga sind nicht nur Körperübungen! Es gibt 5 Prinzipien im Yoga (so wie ich es bei Sivananda gelernt habe)! Unter den 5 Prinzipien versteht man Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen), Entspannung, Ernährung und Meditation sowie positives Denken.

 

Yoga ist sooooooo viel mehr als ein Trend oder eine Modeerscheinung! Yoga ist eine Lebensweise!

Wie in jeder Lehre werden bestimmte Richtlinien vorgegeben und ich nehme mir die Prinzipien, die ich in meinem Leben integrieren kann dankend and und freue mich, wie dadurch mein Leben bereichert wird J

Ich weiß über die Schätze des Yoga und wenn ich keine Asanas üben kann, ist es mir möglich bewusst zu Atmen, mich zu entspannen oder zu meditieren. Schon alleine das Schaffen der Bewusstheit für deinen Körper und was DU benötigst ist wertvoll.

Nischala Joy Devi, eine meiner erfahrensten Yogalehrerinnen hat gemeint, jeder kann Yoga üben, solange er/sie atmen kann!

Ich möchte diesen Aspekt von Yoga in die Welt tragen und hoffe, dass Leute verschiedene Yogastile und Yogalehrer/innen ausprobieren, um ihren Weg zu finden, wenn sie das wollen.

 

Sehr gerne stehe ich euch für Fragen zur Verfügung und freue mich auf eure Kommentare!

 

Herzliche Grüße & Namaste,

 

Jasmin

Meine TOP 5 Tipps und mehr für die Zeit erste Zeit mit dem Baby

Das erste Mal Mama zu werden ist wundervoll, jedoch kann es auch sehr mühsam sein, weil man nicht weiß was man wie, wann machen soll. Zum Glück haben wir tolle Hebammen, die uns durch diese Zeit begleiten.

 

Allerdings gibt es soooo viele Menschen, die einen gute Tipps geben möchten, dass es wichtig ist, dass du nach deiner Intuition gehst. Deshalb empfehle ich dir bereits in der Schwangerschaft Yoga (Nidra) & Meditationen zu üben, damit du dich mit dir und mit deinem Baby verbindest und dadurch deine Intuition und dein Gespür für dich und dein Baby stärkst.

  1. Tipp: Gib dir selbst die Zeit und sei geduldig mit dir, damit du in die Mutter-Rolle wachsen kannst und nimm das Wochen-BETT ernst! Dein Körper hat 9 Monate Höchstleistung gegeben und jetzt darf er sich auch mal erholen & heilen (auch wenn du die Wunden evt. nicht siehst oder fühlst). Viele Frauen können die ersten Wochen nur ein paar Meter spazieren (wenn sie unbedingt in die Natur möchten), deshalb höre auf deinen Körper!
  2. Tipp: Kümmere dich um deine Rückbildung und buche einen Rückbildungskurs! Eine gute Hebamme zeigt dir Rückbildungs-Übungen, die du bereits im Wochenbett machen kannst (WICHTIG: steh über die Seite auf und beanspruche deine geraden Bauchmuskeln nicht zu sehr). Besuche unbedingt einen Rückbildungskurs bevor du Yoga, Pilates usw. übst. Es ist empfohlen, dass du deine Körperöffnungen wieder bewusst wahrnehmen und ansteuern kann bevor du mit dem Sport beginnst.
  3. Tipp: Bereite bereits vor der Geburt dein zu Hause so her, damit du es mit dem Baby gemütlich hast und höre auf deine Intuition, ob du Besuch haben möchtest oder nicht.
  4. Tipp: Bitte Familie, Freunde und Bekannte, dass sie dir evt. mitkochen, oder dir kleine Gefallen machen können, damit du entlastet bist. 
  5. Tipp: Biete deinem Baby von Anfang an eine optimale Schlafumgebung, egal ob im Familienbett oder nicht. Das Zimmer sollte gut gelüftet, ca. 18-20 Grad warm und dunkel sein (Verdunkelungsvorhänge oder Rolo), damit dein Baby von Anfang an einen guten Schlaf bekommt und weiß wann Schlafenszeit ist.

Was ich dir sonst noch empfehlen kann (was du evt. mit deinem Arzt oder deiner Hebamme abklären solltest):

3-in-1 ThermoPerlenHandmilchpumpeelektrische Milchpumpe,  Brustwarzensalbe  und Stilleinlagen  für Mama's Brust (es gibt auch einen guten Brustwarzenspray von Stadelmann)

Wala Kümmelzäpfchen (bei Bauchproblemen/Verstopfung)

Bigaia Tropfen (bei Koliken)

Vibrucol Zäpfchen (bei Unruhe, Erkältung, ...)

Fingerzahnbürste für Babies und Kleinkinder

Vitamin D3 Tropfen von Innonature (10% Rabattcode mit yoga10)

Stadelmann Babypflege Produkte (Rose-Teebaum Salbe und Windelbalsam für den Po, Engelswurz Balsam für das verstopfte Näschen, Thymian-Myrte Balsam bei Husten, usw.) -> Stadtapotheke Wörgl oder Kurapotheke Kiefersfelden

Wolle/Seide Bodies von Cosilana

Tavolinchen Babyschlafsack

Lammfell für die Babyschale

- Stapf Wollanzug (Outlet Wörgl) oder von Cosilana

Bondolino (Babytrage)

Hyphen Sonnenbekleidung

Laufgitter 

Babywippe hatte ich bei meinem ersten Kind leider nicht, weil ich alles richtig machen wollte ;-)

Cloud B Sternenlicht

Beikostfahrplan Buch ich hatte die alte Auflage und ich finde das Buch super!

Philips Avent Babynahrungszubereiter oder wenn du gleich für die ganze Familie kochen möchtest, empfehle ich dir wärmstens den Thermomix! Wenn du dich für den Thermomix interessierst, kannst du mich sehr gerne kontaktieren und ich helfe dir weiter!

 

Natürlich sind Empfehlungen immer ein schwieriges Thema, aber ich hätte mich sehr gefreut, wenn ich die Empfehlungen zu meinem 1. Baby gehabt hätte.  Mir war es immer sehr wichtig, dass mein Baby Naturmaterialien trägt und so wenig wie möglich mit chemischen Stoffen in Berührung kommt und gut geschützt ist. 

Viele Dinge für das Baby kannst du auch gebraucht kaufen, da die Neuanschaffung oft sehr teuer ist!

 

Die Babytrage war meine Rettung in der ersten Zeit von meinen Baby's und hat immer gut bei den Koliken geholfen, aber jedes Baby ist anders.

 

Für die Babypflege habe ich anfangs Mandelöl verwendet (als Badezusatz oder zur Babymassage). Du kannst auch ganz einfach ein Vanille Öl machen, indem du Vanillestangen 3-6 Wochen in ein Bio-Mandelöl gibst.

Anstatt Baby-Feuchttücher kannst du dir auch einen selbstgemachten Spray mit Mandelöl-Jojobaöl-Rosenhydrolat machen.

 

Falls du Schwierigkeiten mit deinem Eisen-Haushalt hast und die Tabletten vom Arzt nicht gut verträgst, empfehle ich dir die Eisentabletten von Innonature (10% Rabatt mit yoga10). Ich hatte extreme Probleme mit den Eisenpräparaten und habe nicht mal Hömopathische von der Heilpraktikerin vertragen, bis ich auf Innonature gekommen bin!

 

Ich wünsche dir alles Gute für die erste Zeit mit deinem Baby und freue mich, wenn du dich zu meinem Rückbildungskurs und/oder Mama-Baby Yoga Kurs anmeldest. Die neuen Kurstermine stelle ich in Kürze online.

 

Herzliche Grüße & Mamaste,

Jasmin

 

PS: Einige Links sind Affiliate. Wenn du über diese Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis verändert sich für dich rein gar nichts.

 

 

0 Kommentare

Happy New Year - Gutes Neues Jahr

Gutes Neues Jahr

Ja :-) bereits am 30. Dezember fangen schon viele Leute zum Knallen an! Ich finde die Feuerwerke sehr schön, allerdings tun mir die Tiere sehr sehr leid!!!

 

Zum Ende des Jahres liebe ich die Möglichkeit sich vom alten Jahr zu verabschieden und das neue Jahr zu begrüßen. Dazu nutze ich die Rauhnächte und räuchere fast täglich, all die tollen Naturalien, die wir über das Jahr sammeln.

Mehr zu diesem Thema findet ihr auf der Website von Daniela Hutter die Expertin zu den Rauhnächten!

 

Außerdem stelle ich mir auch folgende Fragen, um das alte Jahr zu reflektieren und mich im neuen Jahr zu verbessern bzw. das Jahr so zu gestalten wie ich es gerne haben will.

1. Was ist mir in diesem Jahr gelungen?

2. Was hat mich am glücklichsten gemacht?

3. Woran bin ich gescheitert?

4. Was bereue ich?

5. Was habe ich gelernt?

6.  Was werde ich im nächsten Jahr anders machen?

7. Wie steht es um meine Ziele?

8. Was sollte ich öfter tun?

9. Womit sollte ich aufhören?

10. Was sind meine Ziele für das neue Jahr?

 

Ich wünsche euch einen magischen Rutsch & ein gesundes, harmonisches & zufriedenes Jahr 2017 mit ganz viel Glitzer!

 

Herzliche Grüße,

Jasmin

6 Kommentare

Geschenke für die Gesundheit

Geschenke für die Gesundheit

Hallo meine Lieben,

 

ich hoffe, dass Ihr Weihnachten sehr schön im Kreise eurer Lieben verbracht habt :-).

Zu Weihnachten und auch generell ist es für mich immer recht schwer Geschenke zu finden, da in unserer Gesellschaft eigentlich jede/r alles hat.

 

Doch ein Stück hin zur Gesundheit ist für alle Gute, wenn es dann auch verwendet wird. Zu Weihnachten haben meine Liebsten dieses Jahr ein "Gandusha" Mundöl zum Ölziehen bekommen, da es die Zähne, das Zahnfleisch und das Immunsystem pflegt.

Ölziehen ist eine tolle Sache gegen wackelige Zähne, Zahnfleischverlust bzw. -probleme, uvm.

Anfangs ist es meist nicht sehr angenehm das Öl 5-10 Minuten im Mund zu lassen und hin und her zu spülen, aber nach ein paar Mal ist es kein Problem mehr und man macht es automatisiert neben der Zubereitung des Frühstücks.

 

Ich verwende die Ayurveda Produkte von Dr. Rhyner, da ich persönlich schon öfter von ihm beraten wurde und ich begeistert von ihm und seinem Wissen bin!

 

Außerdem soll man durch das Ölziehen auch weißere Zähne bekommen, jedoch weiß ich jetzt nicht, ob das nur mit Kokosöl oder generell klappt. Gesund ist es auf jeden Fall :-)

 

Herzliche Grüße,

Jasmin

6 Kommentare

Für den guten Zweck :-)

Sich für den guten Zweck einsetzen!

Durch meinen Aufenthalt im Krankenhaus, hat sich bestätigt, wie wichtig es ist, dass man sich für bestimmte Zecke einsetzt und Charity-Projekte unterstützt. Und ich bin auch überglücklich, dass ich meine "Yogastunden zugunsten der Kinder-Krebs-Hilfe gestartet habe, obwohl ich die letzten Stunden aufgrund meines Krankenhausaufenthaltes absagen musste. Aber nächstes Jahr wird es weitergehen :-).

 

Diese Woche bin ich den Clown-Doktoren www.clowndoctors.at begegnet -> wirklich sehr amüsant. Außerdem bin ich auf das Ronald McDonald Kinderhilfe Projekt "Nähe hilft heilen." www.nähehilftheilen.at aufmerksam geworden. Es werden Eltern, die nicht in der Nähe der Klinik wohnen, Zimmer und Parkplätze zu einem sehr günstigen Preis angeboten, sodass es leistbar ist, das Kind täglich zu sehen.

 

Speziell jetzt in der Weihnachtszeit bekommt man sehr viele Informationen über Hilfswerke und Möglichkeiten zum Spenden, aber ich muss schon sagen, dass dieses Jahr folgende 3 Aktionen meine Favoriten sind:

 

1. Mein Projekt "Yoga zugunsten der Kinder-Krebs-Hilfe

2. Nähe hilft heilen von Ronald McDonald www.nähehilftheilen.at

3. Clown - Doktoren www.clowndoctors.at

 

... und nicht zu vergessen ist die Institution "Licht ins Dunkle" in Österreich, die wirklich tolle Unterstützung für Leute in unserem Land leisten.

 

Mitgefühl & spenden tut gut, also setzt dich für ein Projekt ein, was dir gefällt und dich anspricht. Außerdem sei freundlich und hilfsbereit zu allen Menschen, den vielen ist Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft ein Fremdwort geworden.

 

Herzliche Grüße & eine schöne Weihnachtszeit,

Jasmin

 

PS: Falls du mein Projekt unterstützen möchtest freue ich mich :-)

Yogatelier "Sound of Yoga"

Verwendungszweck: Kinder-Krebs-Hilfe

RAIBA Kundl - IBAN: AT63 3626 7000 0003 1740

mehr lesen 0 Kommentare

Charity Projekt

Yogastunde zugunsten der Kinder-Krebs-Hilfe

Nachdem mein Herzenswunsch entstanden ist, und ich mich voll dafür eingesetzt habe, startet heute um 15:30 die erste "Yogastunde zugunsten der Kinder-Krebs-Hilfe" :-).

 

Ich bin schon gespannt wie viele Leute kommen. Allerdings ist es in der Weihnachtszeit eher schwierig, wie viele Leute meinen.  Jedenfalls freue ich mich über jede/n Einzelne/n, denn es ist immer gut sich Zeit für sich selbst zu nehmen, etwas auszuprobieren und was für die Gesundheit zu tun - vor allem wenn man dabei noch für einen guten Zweck spendet.

 

Download
Flyer A4 Kinderkrebshilfe 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 394.2 KB
mehr lesen 0 Kommentare

Yoga ist nichts für dich?

Yoga ist nichts für mich … das habe ich schon oft gehört!

 

Hast du schon mal Yoga ausprobiert? Viele Menschen die ich kenne und frage, ob sie schon mal Yoga probiert haben meinen, dass es nichts für sie ist. Und die meisten meinen, dass es zu anstrengend ist und ihnen nachher alles weg getan hat …

 

… das kommt mir so vor wie, „kennst du EINE, kennst du alle“ … jedoch ist das definitiv nicht so!

 

Wenn du dir überlegst wie viele Yogaarten es gibt, nur um ein paar aufzuzählen: Hatha Yoga, Kundalini Yoga, Ashtanga Yoga, Iyengar Yoga, Anusara Yoga, Yin Yoga, Yoga Nidra usw.

Die Yogaarten stammen von verschiendenen Yogameistern aus Indien, manche wurden verwestlicht. Es gibt entspannte und schweißtreibende Yogastile! Wichtig beim Yoga ist, dass du bei dir bist und auf deinem Körper hörst! Beim Yoga vergleicht man sich nicht mit anderen, man übt bei sich selbst zu bleiben und das zu üben, was einem gut tut.

Speziell, wenn ich Yoga in Firmen unterrichte, sage ich, dass die TeilnehmerInnen in sich reinfühlen sollen und sich fragen sollen, wie es ihnen geht. Wenn Menschen einen stressigen Tag gehabt haben ist es zB nicht für jeder/n förderlich den Schulterstand/Kerze oder den Kopfstand zu üben, da es auf die Halswirbelsäule und den Nacken gehen kann.

Außerdem ist ein Ziel im Yoga, dass die Konzentration, auf dich und deinem Körper; womit du deine Wahrnehmung verbesserst, deine Sinne schärfst und entspannter wirst.

 

Wichtig! Yoga sind nicht nur Körperübungen! Es gibt 5 Prinzipien im Yoga (so wie ich es bei Sivananda gelernt habe)! Unter den 5 Prinzipien versteht man Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen), Entspannung, Ernährung und Meditation sowie positives Denken.

 

Yoga ist sooooooo viel mehr als ein Trend oder eine Modeerscheinung! Yoga ist eine Lebensweise!

Wie in jeder Lehre werden bestimmte Richtlinien vorgegeben und ich nehme mir die Prinzipien, die ich in meinem Leben integrieren kann dankend and und freue mich, wie dadurch mein Leben bereichert wird J

Ich weiß über die Schätze des Yoga und wenn ich keine Asanas üben kann, ist es mir möglich bewusst zu Atmen, mich zu entspannen oder zu meditieren. Schon alleine das Schaffen der Bewusstheit für deinen Körper und was DU benötigst ist wertvoll.

Nischala Joy Devi, eine meiner erfahrensten Yogalehrerinnen hat gemeint, jeder kann Yoga üben, solange er/sie atmen kann!

Ich möchte diesen Aspekt von Yoga in die Welt tragen und hoffe, dass Leute verschiedene Yogastile und Yogalehrer/innen ausprobieren, um ihren Weg zu finden, wenn sie das wollen.

 

Sehr gerne stehe ich euch für Fragen zur Verfügung und freue mich auf eure Kommentare!

 

Herzliche Grüße & Namaste,

 

Jasmin

Meine TOP 5 Tipps und mehr für die Zeit erste Zeit mit dem Baby

Das erste Mal Mama zu werden ist wundervoll, jedoch kann es auch sehr mühsam sein, weil man nicht weiß was man wie, wann machen soll. Zum Glück haben wir tolle Hebammen, die uns durch diese Zeit begleiten.

 

Allerdings gibt es soooo viele Menschen, die einen gute Tipps geben möchten, dass es wichtig ist, dass du nach deiner Intuition gehst. Deshalb empfehle ich dir bereits in der Schwangerschaft Yoga (Nidra) & Meditationen zu üben, damit du dich mit dir und mit deinem Baby verbindest und dadurch deine Intuition und dein Gespür für dich und dein Baby stärkst.

  1. Tipp: Gib dir selbst die Zeit und sei geduldig mit dir, damit du in die Mutter-Rolle wachsen kannst und nimm das Wochen-BETT ernst! Dein Körper hat 9 Monate Höchstleistung gegeben und jetzt darf er sich auch mal erholen & heilen (auch wenn du die Wunden evt. nicht siehst oder fühlst). Viele Frauen können die ersten Wochen nur ein paar Meter spazieren (wenn sie unbedingt in die Natur möchten), deshalb höre auf deinen Körper!
  2. Tipp: Kümmere dich um deine Rückbildung und buche einen Rückbildungskurs! Eine gute Hebamme zeigt dir Rückbildungs-Übungen, die du bereits im Wochenbett machen kannst (WICHTIG: steh über die Seite auf und beanspruche deine geraden Bauchmuskeln nicht zu sehr). Besuche unbedingt einen Rückbildungskurs bevor du Yoga, Pilates usw. übst. Es ist empfohlen, dass du deine Körperöffnungen wieder bewusst wahrnehmen und ansteuern kann bevor du mit dem Sport beginnst.
  3. Tipp: Bereite bereits vor der Geburt dein zu Hause so her, damit du es mit dem Baby gemütlich hast und höre auf deine Intuition, ob du Besuch haben möchtest oder nicht.
  4. Tipp: Bitte Familie, Freunde und Bekannte, dass sie dir evt. mitkochen, oder dir kleine Gefallen machen können, damit du entlastet bist. 
  5. Tipp: Biete deinem Baby von Anfang an eine optimale Schlafumgebung, egal ob im Familienbett oder nicht. Das Zimmer sollte gut gelüftet, ca. 18-20 Grad warm und dunkel sein (Verdunkelungsvorhänge oder Rolo), damit dein Baby von Anfang an einen guten Schlaf bekommt und weiß wann Schlafenszeit ist.

Was ich dir sonst noch empfehlen kann (was du evt. mit deinem Arzt oder deiner Hebamme abklären solltest):

3-in-1 ThermoPerlenHandmilchpumpeelektrische Milchpumpe,  Brustwarzensalbe  und Stilleinlagen  für Mama's Brust (es gibt auch einen guten Brustwarzenspray von Stadelmann)

Wala Kümmelzäpfchen (bei Bauchproblemen/Verstopfung)

Bigaia Tropfen (bei Koliken)

Vibrucol Zäpfchen (bei Unruhe, Erkältung, ...)

Fingerzahnbürste für Babies und Kleinkinder

Vitamin D3 Tropfen von Innonature (10% Rabattcode mit yoga10)

Stadelmann Babypflege Produkte (Rose-Teebaum Salbe und Windelbalsam für den Po, Engelswurz Balsam für das verstopfte Näschen, Thymian-Myrte Balsam bei Husten, usw.) -> Stadtapotheke Wörgl oder Kurapotheke Kiefersfelden

Wolle/Seide Bodies von Cosilana

Tavolinchen Babyschlafsack

Lammfell für die Babyschale

- Stapf Wollanzug (Outlet Wörgl) oder von Cosilana

Bondolino (Babytrage)

Hyphen Sonnenbekleidung

Laufgitter 

Babywippe hatte ich bei meinem ersten Kind leider nicht, weil ich alles richtig machen wollte ;-)

Cloud B Sternenlicht

Beikostfahrplan Buch ich hatte die alte Auflage und ich finde das Buch super!

Philips Avent Babynahrungszubereiter oder wenn du gleich für die ganze Familie kochen möchtest, empfehle ich dir wärmstens den Thermomix! Wenn du dich für den Thermomix interessierst, kannst du mich sehr gerne kontaktieren und ich helfe dir weiter!

 

Natürlich sind Empfehlungen immer ein schwieriges Thema, aber ich hätte mich sehr gefreut, wenn ich die Empfehlungen zu meinem 1. Baby gehabt hätte.  Mir war es immer sehr wichtig, dass mein Baby Naturmaterialien trägt und so wenig wie möglich mit chemischen Stoffen in Berührung kommt und gut geschützt ist. 

Viele Dinge für das Baby kannst du auch gebraucht kaufen, da die Neuanschaffung oft sehr teuer ist!

 

Die Babytrage war meine Rettung in der ersten Zeit von meinen Baby's und hat immer gut bei den Koliken geholfen, aber jedes Baby ist anders.

 

Für die Babypflege habe ich anfangs Mandelöl verwendet (als Badezusatz oder zur Babymassage). Du kannst auch ganz einfach ein Vanille Öl machen, indem du Vanillestangen 3-6 Wochen in ein Bio-Mandelöl gibst.

Anstatt Baby-Feuchttücher kannst du dir auch einen selbstgemachten Spray mit Mandelöl-Jojobaöl-Rosenhydrolat machen.

 

Falls du Schwierigkeiten mit deinem Eisen-Haushalt hast und die Tabletten vom Arzt nicht gut verträgst, empfehle ich dir die Eisentabletten von Innonature (10% Rabatt mit yoga10). Ich hatte extreme Probleme mit den Eisenpräparaten und habe nicht mal Hömopathische von der Heilpraktikerin vertragen, bis ich auf Innonature gekommen bin!

 

Ich wünsche dir alles Gute für die erste Zeit mit deinem Baby und freue mich, wenn du dich zu meinem Rückbildungskurs und/oder Mama-Baby Yoga Kurs anmeldest. Die neuen Kurstermine stelle ich in Kürze online.

 

Herzliche Grüße & Mamaste,

Jasmin

 

PS: Einige Links sind Affiliate. Wenn du über diese Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis verändert sich für dich rein gar nichts.

 

 

0 Kommentare

Happy New Year - Gutes Neues Jahr

Gutes Neues Jahr

Ja :-) bereits am 30. Dezember fangen schon viele Leute zum Knallen an! Ich finde die Feuerwerke sehr schön, allerdings tun mir die Tiere sehr sehr leid!!!

 

Zum Ende des Jahres liebe ich die Möglichkeit sich vom alten Jahr zu verabschieden und das neue Jahr zu begrüßen. Dazu nutze ich die Rauhnächte und räuchere fast täglich, all die tollen Naturalien, die wir über das Jahr sammeln.

Mehr zu diesem Thema findet ihr auf der Website von Daniela Hutter die Expertin zu den Rauhnächten!

 

Außerdem stelle ich mir auch folgende Fragen, um das alte Jahr zu reflektieren und mich im neuen Jahr zu verbessern bzw. das Jahr so zu gestalten wie ich es gerne haben will.

1. Was ist mir in diesem Jahr gelungen?

2. Was hat mich am glücklichsten gemacht?

3. Woran bin ich gescheitert?

4. Was bereue ich?

5. Was habe ich gelernt?

6.  Was werde ich im nächsten Jahr anders machen?

7. Wie steht es um meine Ziele?

8. Was sollte ich öfter tun?

9. Womit sollte ich aufhören?

10. Was sind meine Ziele für das neue Jahr?

 

Ich wünsche euch einen magischen Rutsch & ein gesundes, harmonisches & zufriedenes Jahr 2017 mit ganz viel Glitzer!

 

Herzliche Grüße,

Jasmin

6 Kommentare

Geschenke für die Gesundheit

Geschenke für die Gesundheit

Hallo meine Lieben,

 

ich hoffe, dass Ihr Weihnachten sehr schön im Kreise eurer Lieben verbracht habt :-).

Zu Weihnachten und auch generell ist es für mich immer recht schwer Geschenke zu finden, da in unserer Gesellschaft eigentlich jede/r alles hat.

 

Doch ein Stück hin zur Gesundheit ist für alle Gute, wenn es dann auch verwendet wird. Zu Weihnachten haben meine Liebsten dieses Jahr ein "Gandusha" Mundöl zum Ölziehen bekommen, da es die Zähne, das Zahnfleisch und das Immunsystem pflegt.

Ölziehen ist eine tolle Sache gegen wackelige Zähne, Zahnfleischverlust bzw. -probleme, uvm.

Anfangs ist es meist nicht sehr angenehm das Öl 5-10 Minuten im Mund zu lassen und hin und her zu spülen, aber nach ein paar Mal ist es kein Problem mehr und man macht es automatisiert neben der Zubereitung des Frühstücks.

 

Ich verwende die Ayurveda Produkte von Dr. Rhyner, da ich persönlich schon öfter von ihm beraten wurde und ich begeistert von ihm und seinem Wissen bin!

 

Außerdem soll man durch das Ölziehen auch weißere Zähne bekommen, jedoch weiß ich jetzt nicht, ob das nur mit Kokosöl oder generell klappt. Gesund ist es auf jeden Fall :-)

 

Herzliche Grüße,

Jasmin

6 Kommentare